Mittwoch, 27. Januar 2016

SnapPap - Fauxdori

Auf dem Blog von Claudis Atelier bin ich auf die Herstellung eines Fauxdori gestoßen http://claudis-atelier.blogspot.de/2015/09/diy-fauxdori.html 
und fand das sofort total klasse. SnapPap war schnell bestellt und in Überschallgeschwindigkeit am nächsten Tag schon geliefert (Snaply-Team: besten Dank dafür!) und dann ging das gute Stück SnapPap erstmal in die Waschmaschine und in den Wäschetrockner.
Danach folgte eine kleine Stickerei ... hier habe ich nicht daran gedacht, dass ja nachher die Gummikordel mittig über die Front läuft ... nächstes Mal werde ich die Stickerei ein Stück nach unten oder oben versetzen.

Später habe ich meine DIN A5 Hefte noch mit Geschenkpapier verkleidet und bin ganz verliebt in das gute Stück. Es sieht echt aus wie Leder. Aber schaut doch selbst.










Verwendete Materialien:
SnapPap, Gummikordel, Ösen, DIN A5 Hefte, Stickdatei Zwergenpaar von Luzia Pimpinella. 
Liebe Grüße
Saskia

Dienstag, 26. Januar 2016

Der 3. lillesol & pelle Nähwettbewerb ... mein Beitrag: Eine Jeanstasche xxl

Als Julia den Aufruf http://lillesolundpelle.com/der-lillesol-pelle-naehwettbewerb-2016/startete, wollte ich eigentlich an einem anderen Gruppenevent mit Jeansverwertung teilnehmen, aber da ich immer schon die Strandtasche "Sunshine Coast"genäht haben wollte und Julia zudem noch sehr sympatisch finde, war dies nun der beste Anlass ihn endlich zu kaufen und zu nähen.
Ich hätte auch andere - vorhandene - Schnittmuster nehmen können aber es sollte eine Jeanstasche werden.

Zwei Hosen war schnell gefunden, da ich einen Schrank voll von gesammelten Jeanshosen habe, welche ich gerne für Taschen und Stiftmäppchen, Buchumschläge, etc. nutze.

Hier nun meine Tasche in leicht abgewandelter Form und Modell "light". Die Wachstuchtaschen habe ich weggelassen, weil ich die nicht benötige.


 Vorderansicht ... ich finde die aufgenähte Leiste für FlipFlops, Zeitung oder was auch immer super!
 Rückseite ...
 Innenleben ...
 Reißverschlusstasche - super schön groß!
 Meinen Boden habe ich aus Wachstuch inklusive vier Taschenbodennägeln gemacht, damit die Tasche bei Regen oder schmutzigem Boden möglichst wenig abbekommt ...
 Meine geliebten gepunkteten Taschengriffe durften natürlich nicht fehlen. Fixiert habe ich sie anstatt mit Nadel und Faden mit Nieten. Wie die Reissfestigkeit bei schwerem Inhalt (ich habe eigentlich immer viel dabei :-)) ist, werde ich sehen.
Ich bin froh, dass ich sie nun endlich mal genäht habe ... schon jetzt ein absolutes Lieblingsstück!

Stoffe: Jeans außen, innen Popeline Jolijou Kollektion Poppy go Lucky - Little  Blossom und die Reißverschlusstasche uni rot.
Taschenträger und Webbänder von Frau Tulpe

Zu guter letzt noch ein dickes Dankeschön an dich Julia, dass du dir so viel Mühe gemacht hast und auch noch so supadupa Preise zusammengestellt hast... wenn ich nun auch noch zu den Gewinnerinnen zählen dürfte ... hach was wär das schön :-)

Montag, 18. Januar 2016

Patchworktäschchen im Januar 2016

Ich war hoch motiviert Anfang Januar, als ich sagte "ich bin dabei" beim Sew Along von greenfietsen. Dann ploppten schon hier und da die ersten fertigen Täschchen auf und ich dachte nur, oh je, wann willst du endlich anfangen?
Parallel laufen ganz viele andere Sachen und ... ich habe es nun endlich gestern vollendet. Mein erster Gedanke eine Sew together bag zu nähen habe ich verworfen, da mir ein Freebie-Schnitt von Martina von Machwerk in die Hände fiel.
Der liegt bestimmt schon seit zwei Jahren ausgedruckt herum und wartet auf Umsetzung. Dazu habe ich mir letzten Sommer in Südengland in einem super süßen Patchworkgeschäft ein paar Candies gekauft (kleine, bereits zugeschnittene Miniquadrate) die vernäht werden wollten und so kam mir die Idee beides zu verbinden.

#taschensewalongjanuar

So legte ich mir alles aus ...

... übrigens auf meinem kürzlich gebastelten Bügelbrett in quadratischer Form :-). Endlich eine ordentliche Fläche zum Bügeln der Taschen und Täschchen die ich nähe.

Hier nun mein Organizer-Täschchen für den Januar-Beitrag ... ich kann hier Strickzeug, Stifte, was auch immer reintun und es kann praktisch am Henkel getragen und auch aufgehangen werden. Habe schon überlegt, das nächste Mal Wachstuch zu nehmen und eine Duschtasche daraus zu machen.




Innen ist ein schlichter, gestreifter "Capri" von Westfalenstoffe verwendet worden.

Schnitt: Macwerk
Stoff: Westfalenstoffe und Moda Candies
Futter Bambusvlies

Und jetzt verlinke ich das ganze noch mit dem Sew Along!

greenfietsen.blogspot.de#sthash.xY1lrGc1.dpuf
greenfietsen.blogspot.de#sthash.xY1lrGc1.dpufgreenfietsen.blogspot.de#sthash.xY1lrGc1.dpuf

greenfietsen.blogspot.de#sthash.xY1lrGc1.dpuf
 verlinkt mit greenfietsen
greenfietsen.blogspot.de#sthash.xY1lrGc1.dpuf

Bis bald - Saskia

Sonntag, 17. Januar 2016

Bleibt alles anders

Ihr Lieben! Es ist wieder soweit, ein neuer Post flattert ins Netz.

In den letzten Wochen und Monaten hat sich wahnsinnig viel getan und ich lasse euch nun ein wenig an meinem gut gehüteten Geheimnis teilhaben.
Ich war letztes Jahr zur rechten Zeit am rechten Ort und habe eine grundlegende Veränderung in meinem (beruflichen) Leben herbeigeführt. Meinen vermeintlich sicheren Job mit Gleitzeit und Parkplatz vor der Tür, geregelten Arbeitszeiten und Weihnachtsgeld habe ich gekündigt.

Und so sah dann am Mittwoch letzte Woche das aus, was von den letzten acht Jahren am letzten Tag übrig geblieben ist (vor der Abgabe):
 

 Hierzu fällt mir das Lied von Grönemeyer (wie jemand so genial texten kann wird mir ein ewiges Rätsel bleiben) ein "Bleibt alles anders" ... insbesondere der Refrain spiegelt mein aktuelles Empfinden wider:

Es gibt viel zu verliern, du kannst nur gewinnen
Genug ist zu wenig, oder es wird so wie es war
Stillstand ist der Tod, geh' voran, bleibt alles anders
Der erste Stein fehlt in der Mauer, der Durchbruch ist nah


Und was kommt nun? Ich habe ein kleines, feines Ladengeschäft angemietet. Hier entsteht zur Zeit ein kleines Paradies bzw. mein kleines Paradies an dem ich euch alle gerne teilhaben lassen möchte.
Die Renovierungsarbeiten sind jetzt abgeschlossen. Düren erwartet ein Stoffgeschäft der ganz besonderen Art und ich freu mich von Tag zu Tag mehr darauf.

Ich stecke ansonsten noch mitten in den Vorbereitungen und habe eine unendlich lang erscheinende To-Do-Liste vor mir ... aber ich liege gut in der Zeit.

Am 13.02.2016 geht es also los in Düren mit dem Laden. Ich freue mich über jede(n) die es schafft, mir zwischen 10-16 Uhr kurz "Hallo" zu sagen. 

Ihr findet mich

Hans-Brückmann-Straße 2
52351 Düren

Macht es erstmal gut ... Saskia