Montag, 12. Juni 2017

Nähen für Frühchen und Sternenkinder

Was haben wir für einen wunderbaren Samstagnachmittag in historischen Gemäuern verbracht!

Die Sonne schien und die Location war - so wie unser Projekt - einzigartig!

Ich hatte ja bereits bei Facebook am 11. Mai einen Post geschrieben zu dem Vorhaben, für Frühchen und Sternenkinder eine gemeinsame Nähaktion zu starten. Diese Idee schwebte mir schon länger im Kopf herum, aber es mangelte am passenden Schnittmuster. Als nun Maria alias mialuna kostenlose Schnittmuster für Frühchenbekleidung und Luzie alias LuMaLi ein Schnittmuster für Sternenbettchen auf der Seite von Farbenmix zur Verfügung stellten, fand ich den Moment passend, nun mein Vorhaben endlich umzusetzen. Mein Ziel war eine gemeinschaftliche Aktion zu  starten und so kam es zu dem Aufruf ...Was mich riesig gefreut hat, waren die vielen positiven Rückmeldungen von euch allen und der Wunsch, mitzunähen. Von zuhause und auch zusammen in der Gruppe an einem Samstagnachmittag.

Da ich in meinem Laden nicht so viel Platz habe, brauchten wir erst einmal einen Raum. Das Angebot, was wir dann erhalten haben, hätte nicht besser sein können. Dank meiner lieben Kundin Daniela und dem Bürgermeister der Gemeinde Niederzier, Herrn Hermann Heuser, durften wir uns im Heimatmuseum Haus Horn in Oberzier einquartieren. Das war schon was Besonderes! Ein Fachwerkhaus aus dem 17./18. Jahrhundert eingerichtet wie damals. Einfach nur schön ... 






Die Materialien habe ich natürlich im Namen von Lenebelle Stoffe und Zubehör gespendet. Manch eine von euch hat auch eigene Stoffe gespendet - lieben Dank dafür!

Und so trafen wir uns am letzten Samstag, bepackt wie die Esel und die Maschinen liefen heiß. Was wir gefertigt haben, könnt ihr auf den Fotos sehen. 












Aufgrund verschiedener Hygienevorschriften in Krankenhäusern wird das St. Marien-Hospital in Düren - Birkesdorf leider "nur" die Sternenbettchen von uns annehmen können und die Uniklinik Köln freut sich schon riesig, über den  Förderverein Känguruh e. V.     Bekleidung von uns zu erhalten - hier stehen wir aber noch am Anfang der künftigen Zusammenarbeit.

Eigentlich sollte das eine einmalige Aktion werden, aber alle Beteiligten waren so begeistert, dass wir nun vorhaben, uns in regelmäßigen Abständen zum Nähen zu treffen und den Betroffenen Eltern in schweren Zeiten ein wenig Freude durch farbenfrohe und nützliche Dinge für ihre Kleinsten machen zu dürfen.

Mein besonderer Dank gilt dem Bürgermeister, Herrn Heuser, der uns angeboten hat, dass wir auch künftig die Räumlichkeiten des Haus Horn für diese Aktion nutzen dürfen. 
HERZLICHEN DANK dafür!

Zu Guter letzt möchte ich natürlich nicht versäumen, euch für die Unterstützung zu danken! Es hat Spaß gemacht zusammen zu nähen!
Ganz besonders möchte ich mich bei dir, liebe Helga, bedanken, dass du mir so viel Hilfe anbietest! 


So und nun wünsche ich euch allen einen schönen Start in die neue Woche!

Saskia





Dienstag, 6. Juni 2017

Vamos a LA PLAYA - Neckholderkleid

Endlich bin ich dazu gekommen, die LA PLAYA von bienvenido colorido zu nähen. 
Dieser Schnitt ist echt mega toll. Zum Einen kannst du dir mit dem einen Schnittmuster zig verschiedene Varianten vom Kleid über Tunika zum Top nähen und zum Anderen hast du noch einen passenden Bolero-Schnitt dabei.

Ich habe mir das Kleid mit der Variante des Neckholders genäht und bin total begeistert wie toll das sitzt. Einfach nur ein klasse Teilchen. Eine zweite Haut. Genau das richtige für die Strandpromenade oder einen heißen Tag in unseren heimischen Gefilden.
Tragefotos habe ich zwar noch keine, aber immerhin mal ein paar Ansichten auf der Puppe.





Verarbeitet habe ich einen organic Bio Jersey von Swafing mit tollen Traumfängern drauf.

Ich wünsche euch allen einen creativen Dienstag!

Saskia

Creadienstag

Dienstag, 23. Mai 2017

Und dann kam Philine ...

"Philine" stand schon ganz ganz lange auf meiner Liste der To-Sew-Taschen von elbmarie ... so wie auch "Pippa" ...

"Philine" lebt inzwischen! Sie pendelt mit mir zwischen zuhause und Geschäft und wird immer wieder total bewundert. Es ist aber auch ein echtes Lieblingsstück.



Den Schnitt hat Sabine alias elbmarie entworfen und sich wieder mal was dabei gedacht. Sie ist sehr geräumig und hat hier und da noch Außentaschen, Innenfächer ... alles was Frau so braucht. Ich bekomme nun endlich mein Laptop komplett unter. Bisher wurde es in meinem gefühlte 100 Jahre altem "Beach Boy" transportiert, der von der Breite her überhaupt nicht für mein Laptop geschaffen ist.

Ihr merkt schon: wenn ich Taschen nähe, dann besonders gerne die von elbmarie gefolgt von denen der Farbenmixerinnen und Martina alias Machwerk. Das sind so meine drei Standbeine was das Taschen- und Portemonnaienähen angeht. Mehr brauch ich nicht ... naja doch: ich liebe auch die Schnitte von "ByAnnie", die allerdings nur in englischer Sprache verfügbar sind.

Zurück zu "Philine": außen habe ich mit Wachstuch gepatcht, weil ich das am Klappdeckel genau so haben wollte. Dass er etwas kürzer geworden ist, als im Schnitt angegeben, hat mit meiner Zuschneidetechnik zu tun. Ich habe eine Klappenhälfte nicht gegengleich zugeschnitten und dann hatte ich zwei gleiche Teile, in der Mitte eine gähnende Leere und das hab ich nachher einfach gekürzt. Merkt keiner, oder :-).






Innen habe ich Baumwolle als Futterstoff verarbeitet und die Vlieseline habe ich lt. Anleitung gewählt. Ein rundum gelungenes Ding, Eigentlich wollte ich zwei Mappenschlosser an der Klappe anbringen, aber ich finde es für mich so viel praktischer. Ich komme viel schneller an alle Sachen heran ohne Schloss oder Knopf.

Durch das geniale Wachstuch, sieht die Tasche auch noch super hochwertig aus und ist wind- und wetterfest.

Ich liebe sie total! 

So und nun auf zum Creadienstag mit der "Philine"! Schönen Dienstag euch allen da draußen!